Baumaßnahmen in der Martinistraße

Die Martinistraße im Stadtteil Haunstetten wird im Bereich der ehemaligen Kunstmühle Kühn durch eine rund zwei Meter hohe, östlich neben dem Gehweg stehende Stützwand abgestützt. Hier befindet sich auch die Bushaltestelle Dr.-Troeltsch-Straße. Das Alter der Wand wird auf über 100 Jahre geschätzt. Die über 100 Meter lange und von der Straße aus nicht sichtbare Stützwand weist aufgrund ihres Alters vor allem im südlichen Teil erhebliche Schäden auf und muss deshalb auf ca. 50 Meter Länge durch eine Stahlbetonwand ersetzt werden.

Im Zuge der Baumaßnahme soll der östliche, teilweise kaum begehbare, Gehweg zwischen der Bushaltestelle Dr.-Troeltsch-Straße und der Lochbachstraße auf einer Strecke von ca. 200 Meter (Bereich Gasthof Settele) auf ca. 1,80 Meter verbreitert werden. Im Baubereich befindet sich eine 70 Jahre alte Linde. Der Erhalt des Baumes ist vorgesehen. Die Tiefbauarbeiten erfolgen in enger Abstimmung mit dem Amt für Grünordnung, Naturschutz und Friedhofswesen.

Die Baumaßnahmen erfolgen ab 11. Juli bis September. In dieser Zeit ist der Durchgangsverkehr nicht möglich. Die Zufahrt für die Anwohner wird unter geringen Behinderungen aufrechterhalten werden. Die Buslinien werden über die Dr.-Troeltsch-Straße, die Königsbrunner Straße und die Tattenbachstraße umgeleitet. Hierüber wird gesondert informiert. (www.augsburg.de)