Brand im Haunstetter Seniorenheim, drei Bewohner gerettet

Brand im Haunstetter Seniorenheim, drei Bewohner gerettet

Alarmierung: Schleife 1+2, 22.12.2013 -17.05 Uhr, Freiwillige Feuerwehr Haunstetten
Strasse/Ort:
Königsbrunner Strasse
Gebiet:
Haunstetten
Bereich: 7

Lage/Tätigkeit:
Durch eine ausgelöste automatische Brandmeldeanlage wurde die Feuerwehr Augsburg alarmiert. Bei der Erkundung wurde eine Rauchentwicklung im 8.OG festgestellt. Sofort wurde eine Personenrettung und Brandbekämpfung unter Atemschutz durchgeführt, der Küchenbrand wurde mit einem CAFS Rohr gelöscht. Mit einer gezielten Überdruckbelüftung konnte eine Rauchausbreitung verhindert werden.

Pressebericht Feuerwehr Augsburg:
Die Berufsfeuerwehr Augsburg und die FF Haunstetten wurden kurz nach 17:00 Uhr zu einem Altenheim in die Königsbrunner Straße in Haunstetten aufgrund der Alarmierung einer Brandmeldeanlage gerufen. Aus noch ungeklärter Ursache hat sich im Küchenbereich einer Wohnung im 8. Stock ein Brand entwickelt. Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz retteten 3 Personen aus dem betroffenen Brandabschnitt. Mehrere Bewohner konnten sich selbstständig einen Stock tiefer in Sicherheit bringen. Es gab keine Verletzte. Mithilfe von einem CM Strahlrohr und drei CAFS Wasserlöschern konnte der Brand gelöscht werden. Der komplette Brandabschnitt wurde mit Hochdrucklüftern belüftet und entraucht. Die Wohnungsinhaberin war zur Zeit des Brandes glücklicherweise nicht in ihrer Wohnung. Der Sachschaden sowie die Brandursache ist nicht bekannt.

Bei dem Einsatz waren 7 Feuerwehrfahrzeuge im Einsatz, sowie Rettungsdienst und Polizei.

Die schnelle Alarmierung der Einsatzkräfte erfolgte über eine automatischen Bandmeldeanlage. Wegen dieser Tatsache konnte schlimmeres verhindert werden.

Einsatzmittel FF Haunstetten:

Einsatzmitel Feuerwehr Augsburg:
BFA: ELW (12/1); HLF20/20(2/40/1);DLK23/12(2/30/1);RTW(2/71/1); HLF20/20(1/40/1)

 

Brand in Altenheim: Feuerwehr rettet drei Bewohner

Bei einem Brand im Ruhesitz Wetterstein in Augsburg hat die Feuerwehr am Sonntagabend (21.12.2013) drei Menschen in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand.

Das Feuer war kurz nach 17 Uhr in dem Altenheim in die Königsbrunner Straße in Haunstetten ausgebrochen. Aus noch ungeklärter Ursache hatte sich im Küchenbereich einer Wohnung im 8. Stock ein Brand entwickelt.

Die Feuerwehr, über die Brandmeldeanlage alarmiert, rückte an. Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz retteten drei Menschen aus dem Gefahrenbereich. Mehrere Bewohner konnten sich selbstständig einen Stock tiefer in Sicherheit bringen. Es gab keine Verletzten, berichtete die Feuerwehr. Die Wohnungsinhaberin war nicht in ihrer Wohnung.

Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr Haunstetten löschten den Brand und entrauchten das Haus. Der Sachschaden sowie die Brandursache sind noch nicht bekannt. AZ