Ersatzverkehr Linie 3 am Donnerstag, 12. Mai

Umleitungen und Ersatzverkehr während des M-NET Firmenlaufs

Startnummern gelten als Fahrscheine – Läufer-Shuttle zwischen Messe und Fußballstadion

Während des M-Net Firmenlaufs am Donnerstagabend, 12. Mai können die Straßenbahnlinie 3 und die Buslinie 41 in Göggingen und Univiertel nicht wie gewohnt verkehren. Start und Ziel der Läufer ist am Messezentrum. Aufgrund der Laufstrecke und der hohen Teilnehmeranzahl sind Umleitungen und Ersatzverkehre erforderlich. Für alle Läufer gilt die Startnummer an diesem Tag ab 16 Uhr gleichzeitig als Fahrschein für die Busse und Straßenbahnen der swa in den Zonen 10 und 20.

Straßenbahnlinie 3 und Ersatzbus B3
Von 18:50 Uhr bis voraussichtlich 20:00 Uhr verkehrt die Linie 3 Richtung Süden auf der regulären Linie nur noch bis zur Haltestelle „Fachoberschule“, fährt zur Haltestelle „Messezentrum“ und wendet. Zwischen den Haltstellen „Messezentrum“ und der Endhaltestelle „Haunstetten West“ verkehren die Ersatzbusse B3. Die Haltestellen „Universität“ und „BBW/Institut für Physik“ können nicht angefahren werden. Dafür bedient der B3 die Haltestelle „Am Dürren Ast“ in der Haunstetterstraße.

Buslinie 41
Von 18:30 Uhr bis voraussichtlich 20:30 Uhr ist die Friedrich-Ebert-Straße zwischen Franzensbader Straße und Alter Postweg und damit die Verbindung zwischen Göggingen und Univiertel gesperrt. Deshalb kann die Buslinie 41 dort nicht verkehren, die Haltestellen zwischen „Messezentrum“ und „Welfenstraße“ werden in dieser Zeit nicht angefahren. Der östliche Ast der Buslinie 41 fährt nur zwischen „Königsplatz“ und „Messezentrum“. Der westliche Ast der Linie verkehrt als Ringlinie nur zwischen den Haltestellen „Bergstraße“ und „Welfenstraße“.

Damit die Teilnehmer des M-NET Firmenlaufs neben dem Parkplatz an der Messe auch den Parkplatz am Fußballstadion nutzen können, richten die swa vor und nach dem Lauf, von 17:30 bis 18:50 Uhr und von 20:30 bis 23.30 Uhr, die Sonder-Straßenbahnlinie 9 für die Läufer als Shuttle zwischen den Haltestellen „Fußballarena“ und „Messe“ ein.