FCA Kidsclub bekommen Unterstützung beim Graffiti-Projekt

2016_04_01_swa_Graffiti_FCA_Kidsclub_02

Foto: swa / Thomas Hosemann

Tobias Werner unterstützt FCA-Kidsclub beim legalen Sprayen

Im Rahmen des swa Graffiti-Projekts bekommen immer mehr Technikgebäude der Stadtwerke Augsburg ein kreatives buntes Aussehen. Jetzt haben acht Jugendliche des FCA Kidsclub im Alter von 12 und 13 Jahren eine Station in der Kopernikusstraße in Haunstetten mit Graffiti gestaltet. Tatkräftig unterstützt wurden sie von dem FCA-Profi Tobias Werner.

2016_04_01_swa_Graffiti_FCA_Kidsclub_03_PR

Workshopleiter Aaron Roßner vom Graffiti-Verein „Die Bunten“ führt Tobias Werner in die Graffiti-Geheimnisse ein. Foto: swa / Thomas Hosemann

Gemeinsam und unter Anleitung von Aaron Roßner und Manuel Wegmann vom Graffiti-Verein „Die Bunten e.V.“ haben die Jugendlichen zunächst in einem Workshop beim FCA Fanprojekt des Stadtjugendrings Motive für die Gestaltung entwickelt. Am Donnerstag (31. März) wurde dann zur Spraydose gegriffen und das Technikgebäude mit Motiven der Fußballarena gestaltet – natürlich ganz legal. Aktiv dabei war der Offensivspieler Tobias Werner von der Bundesligamannschaft.

In Kooperation mit dem Verein „Die Bunten e.V.“ haben die swa vor vier Jahren das Graffiti-Projekt gestartet, um dem illegalen Besprühen ihrer rund 500 Technikgebäude vorzubeugen und die oftmals verunstalteten Fassaden kreativ zu gestalten. Bei den legalen Sprüh-Aktionen der swa werden gemeinsam mit Gruppen wie etwa dem FCA- oder AEV-Fanprojekt, Jugendzentren oder Schulklassen die Motive in Workshops entwickelt und anschließend auf dem Gebäude umgesetzt.

2016_04_01_swa_Graffiti_FCA_Kidsclub_01

Tobias Werner unterstützt die Jugendlichen des FCA-Kidsclubs beim Gestalten einer Gasstation der Stadtwerke in Haunstetten. Foto: swa / Thomas Hosemann

Für die Gestaltung lassen die Stadtwerke dem Graffiti-Verein „Die Bunten“ und Teilnehmern weitgehend freie Hand. Die Motive sollen etwas mit den Stadtwerken, also mit Energie, Wasser oder Verkehr zu tun haben, sich in die Umgebung einpassen und dürfen natürlich nicht anstößig oder beleidigend sein. Mittlerweile wurden über 20 Gebäude im Rahmen des swa Graffiti-Projekts gestaltet.

Gruppen, die selbst am swa-Graffiti-Projekt teilnehmen möchten, können sich direkt an die Stadtwerke Augsburg wenden (Thomas Hosemann, Tel.: 0821 / 6500-8038; E-Mail: thomas.hosemann@sw-augsburg.de).