Jugendrettungscup 2002 (Bericht)

Jugendrettungscup 2002 (Bericht)

Jugendrettungscup, tja, wann, wo, was bieten wir und woher die vielen Helfer nehmen?“ Das sind so Gedanken dem einem Organisator durch den Kopf gehen und doch haben es die Jugendleiter aus Augsburg geschafft diese Fragen zu beantworten.

Wann? Ist doch ganz klar, am 23. und 24. Februar 2002
Wo? Kreisverband? Nein, doch lieber im Rot Kreuz Haus Haunstetten, denn da ist Schwimmbad (Praktischer Teil) und Turnhalle (zum Ãœbernachten) gleich in der Nähe.
Was? Was ist wichtig? Auf jeden Fall viel und gutes Essen. Ein guter Zeitplan, nicht zu voll gepackt! Spiele auf dem Pacour. Super nette und faire Schiedsrichter. Ein gutes Abendprogramm, Film anschauen, Karaoke und eine Party mit Flirtconnection. Tolle Geschenke. Eine schöne Siegerehrung. Kostengünstig (Sponsor).
Viele Helfer? Sollten nett sein und wirklich was arbeiten. Müssen mit Kindern umgehen können. Die verschiedenen Ausbildungen haben.

Und ich denke im Großen und Ganzen haben die Organisatoren diese Punkte sicher erfüllt! Denn der Wettkampf der mit Kooperation zwischen Augsburg-Land und Aichach-Friedberg statt gefunden hat umfasste ca. 250 Leute.
Die Stufen I, II und III mussten sich im Schwimmen sowie in der Theorie behaupten.
Doch im Vordergrund bei allen Gruppen stand der SPASS, der auf jeden Fall nicht zu kurz kam.
Auf der Siegerehrung am Sonntag beehrten uns der Kreisgeschäftsführer, des Kreisverbands Augsburg-Land, sowie der Vorsitzende des Kreisverbands Augsburg- Stadt, ja und sogar der Bezirksgeschäftsführer, Karl Kilburger war vor Ort.
Nach der Siegerehrung war das ganze Spektakel auch schon wieder zu Ende und die Gruppen fuhren glücklich, aber müde nach Hause.

Vielen lieben Dank an alle die uns tatkräftig unterstützt haben, dass der Jugendrettungscup ein so großer Erfolg wurde.
(wasserwacht-haunstetten.de)