Neue Künstler – Ausstellung im Klinikum Süd des Kulturkreises Haunstetten

IMG_54272awTitel „Strukturen“

Laufzeit: 23.04.2017 bis 30.08.2017
Eintritt frei; Besichtigung zu den Besuchszeiten

Mit so unterschiedlichen Materialien wie Zement, Gips, Sand, Asche Marmormehl, Wachs oder Papier lassen die Künstlerinnen auf den Leinwänden Strukturen entstehen. Ebenso unterschiedlich sind die Bildaussagen.

Margaretha Weikhart bevorzugt die Darstellung von Tieren. Mit Akkuratesse modelliert und malt sie Tiere dreidimensional und sehr naturnah. So entstehen immer wieder neue realistische bis abstrakte Werke oft erst während des Malprozesses. Ebenso fasziniert es sie, Skulpturen zu formen und gestalten, wie zum Beispiel die Friedenstaube, die über ihrem Werk „In Flammen“ schwebt.

Ingrid Schubert hat ihre Vorliebe für Zement, Gips, Marmormehl und Pigmente entdeckt. So entstehen imaginäre Landschaften in natürlicher Farbgestaltung. Es könnten Luftaufnahmen aus großer Höhe oder Oberflächen von Planeten sein.

Ulrike Busler verarbeitet in ihren Bildern teilweise Collagen und Papier. Temperamentvoll werden ihre Bilder durch Farbflächen und Linien gegliedert. Ihr bevorzugtes Strukturmaterial ist Wachs.