Neuer Maibaum für Haunstetten wurde gefällt

IMG_0574w

Bild: Freiwillige Feuerwehr Haunstetten

Die ca. 48 Meter hohe, gut gewachsene Fichte, die zum neuen Maibaum der ARGE Haunstetter Vereine und Organisationen werden wird, wurde nun von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Haunstetten in Bergheim Anfang Juni gefällt.

Die Fichte wird den Maibaum ersetzen, der Anfang Mai 2015 „Opfer“ des Sturms Niklas geworden war und niedergelegt werden musste (siehe Bericht). Die traditionelle Maifeier musste deshalb zum ersten Mal ohne Maibaum stattfinden. (Bilder von der Maifeier)

„Den neuen Maibaum-Stamm erhielt die ARGE von den Mitgliedern der Waldkorporation Haunstetten als Spende “, erklärte ARGE-Vorsitzende Jutta Goßner.

Mit der notwendigen Ausrüstung von Sägen, Sicherheitsgerät etc. wählten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Mario Blonski, Karl-Heinz, Steffan Frank, Tom Melzer, Andreas Haas, Benedikt Brem, sowie Andreas Brem, als Vertreter der Waldkorporation Haunstetten und auch ARGE-Vorsitzende Jutta Goßner den geeigneten Baum aus.

Mit großer Vorsicht wurde er dann von den erfahrenen Feuerwehrleuten gefällt, damit er beim Fallen keinen Schaden, z.B. Bruch, erleidet.

Die Fichte, die 2016 zum neuen Haunstetter Maibaum am Georg-Käß-Platz werden wird, muss nun entrindet und nach Haunstetten transportiert werden. Dort lagert der Stamm etliche Monate und wird dabei mehrmals gedreht, damit er seine gerade Form behält. Erst dann kann er weiß-blau bemalt und mit den Wappenschildern nebst Hahn geschmückt werden.

Goßner bedankt sich bei allen Beteiligten sehr herzlich, denn „nur gemeinsam können wir das Vorhaben `Neuer Maibaum` verwirklichen.“ (Text: JG)

Die Fotos stammen von der Freiwilligen Feuerwehr Haunstetten.