Notwendige Baumfällungen im Zuge der Sanierung der Eichendorff-Grundschule Haunstetten, Georg-Käß-Platz 1

Eichendorff-Schule_PICT0434wa

Archiv

Für die grundlegende Sanierung der Eichendorff-Grundschule und der Neugestaltung ihrer kompletten Außenanlagen werden umfangreichere Baumrodungen notwendig. Das Vorfeld der Schule zum Georg-Käß-Platz wird dabei neu gestaltet und erhält ein repräsentativeres Erscheinungsbild mit Hainbuchen-Hochstämmen. In einem ersten Schritt werden die bereits durch jahrelangen Schnitt geschädigten Birken vor der Schule entfernt. In den Pausenhöfen müssen dabei auch artbedingt bereits bruchgefährdete Bäume gefällt werden (Silberahorn). Diese wurden im Vorfeld von einem Baumsachverständigen als mittelfristig nicht erhaltenswert eingestuft. Die von der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Augsburg genehmigten Baumfällarbeiten werden voraussichtlich nächste Woche (ab Freitag, 8. und Samstag, 9. Juli) von der Fa. Kranzfelder, Zusmarshausen, durchgeführt. Eine Kompensation der Rodungen erfolgt durch die Neupflanzung von insgesamt dreizehn Bäumen heimischer Arten bzw. Obstgehölzen. Das Artenspektrum in den Schulhöfen wird dabei erweitert und den Kindern damit die Möglichkeit geboten heimische Gehölze im Jahresverlauf kennenzulernen.“ (www.augsburg.de)