Online Befragung zur Renaturierung des Lechs

Online Befragung zur Renaturierung des Lechs

Von 28. Januar bis 16. Februar 2014 können die Bewohner von Augsburg, Kissing, Königsbrunn und Mering im Rahmen einer Online-Befragung HIER zur Gestaltung des Lechs im Raum Augsburg beitragen. In der Online-Befragung geht es unter anderem um die Sicherung der Artenvielfalt im Stadtwald, der Attraktivität des Lechs für Sport, Tourismus und Naherholung, die Position der Bevölkerung zur Wasserkraftnutzung im Stadtwald sowie die Frage, wie ein naturnaher Lech in Zukunft aussehen soll.

Teilnahmeberechtigt ist sind alle BürgerInnen von Augsburg, Kissing, Königsbrunn und Mering über 16 Jahre.

http://www.flussdialog-liccaliber.de/online-befragung/

Meinung der Bevölkerung zum Lech ist gefragt Online-Befragung zur Zukunft des Lechs auf www.flussdialog-liccaliber.de

Der Lech steht aktuell im Fokus wasserwirtschaftlicher und ökologischer Überlegungen: Der Fluss soll in den nächsten Jahren wieder in einen besseren und naturnahen Zustand gebracht werden. Jetzt ist die breite Bevölkerung am Wort: Von 28. Januar bis 16. Februar 2014 können die Bewohner von Augsburg, Kissing, Königsbrunn und Mering im Rahmen einer Online-Befragung ihre Meinung auf www.flussdialog-liccaliber.de äußern und so bei der zukünftigen Gestaltung des Lechs im Raum Augsburg mitreden.

Der Flussdialog ist eine bewährte Methode der Bürgerbeteiligung und bringt derzeit die Menschen am Lech zusammen, damit sie gemeinsam den weiteren Weg für ihren Fluss mitgestalten können. In einer ersten Runde des Flussdialogs Licca liber („der freie Lech“) haben die Interessensvertreter der Region ihre Positionen präsentiert, nun startet die Online-Befragung der breiten Bevölkerung.

„Da die künftige Gestaltung des Lechs alle betrifft, ist es uns wichtig, die Menschen vor Ort in den Planungsprozess einzubinden“, erklärt Ralph Neumeier, Leiter des Wasserwirtschaftsamtes Donauwörth. Der Flussdialog lädt daher gezielt zur Diskussion von Nutzungsmöglichkeiten und Entwicklungschancen des Lechs ein. So geht es bei der Online-Befragung unter anderem um Fragen, wie ein naturnaher Lech in Zukunft aussehen soll, wie die bestehende Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen im Stadtwald gesichert werden kann, wie attraktiv der Lech und seine Umgebung für Sport, Tourismus und Naherholung sind und wie die Bevölkerung zur Wasserkraftnutzung im Stadtwald steht. „Reden Sie also mit beim Flussdialog Licca liber, damit wir auch Ihre Meinung und Interessen berücksichtigen können“, appelliert Neumeier. So nimmt man an der Online-Befragung teil:

Jeder Haushalt in Augsburg, Kissing, Königsbrunn und Mering – insgesamt mehr als 150.000 – erhält eine Amtliche Bekanntmachung, die über die Augsburger Allgemeine Zeitung bzw. das Wochenmagazin Extra verteilt wird. Diese informiert über die Online-Befragung und enthält einen Gebietscode, der für die Teilnahme an der Online-Befragung erforderlich ist. Die Online-Befragung findet auf www.flussdialog-liccaliber.de statt. Es können alle Bürger ab 16 Jahren in den betroffenen Gemeinden mitmachen. Zu Beginn der Teilnahme an der Online-Befragung muss die eigene Gemeinde ausgewählt und der Gebietscode eingegeben werden. Anschließend startet die Befragung. Wenn man den Gebietscode nicht zur Hand hat, dann muss man sich online registrieren und seine persönlichen Daten bestätigen. Erst dann wird die Teilnahme gezählt.

Personen, die keinen eigenen Zugang zum Internet haben, können die öffentlichen PCs der Bürgerinformation und der Tourist-Information der Stadt Augsburg (Rathausplatz 1, Augsburg) während der Öffnungszeiten nutzen.

Für Personen, die im Umgang mit dem Internet Unterstützung brauchen, steht an ausgewählten Tagen ein Mitarbeiter der beauftragten Agentur bereit:

30. Januar: 11 – 17 Uhr
31. Januar: 9 – 17 Uhr
4. Februar: 11 – 17 Uhr
5. Februar: 9 – 17 Uhr
13. Februar: 11 – 17 Uhr
14. Februar: 9 – 17 Uhr

Die nächsten Schritte:
Der Flussdialog bietet die Chance, intensiv Informationen und Erfahrungen auszutauschen und Wünsche sowie Anliegen zu äußern. Daher wird es im Anschluss an die Online-Befragung weitere Workshops mit den Interessensvertretern sowie eine Veranstaltung für interessierte Bürger geben. Die Ergebnisse der Online-Befragung werden zeitnah nach der Auswertung präsentiert. „Am Ende des Flussdialogs Lech sollen – spätestens Mitte Juni 2014 – Entwicklungsziele für den Lech feststehen, die als Basis für die weiteren Planungen dienen. Bestehende Vorschriften wie etwa des Natur- oder Trinkwasserschutzes oder technische Notwendigkeiten des Wasserbaus müssen dabei selbstverständlich berücksichtigt werden“, erklärt Neumeier abschließend.

Zum Flussdialog:
Der Flussdialog ist seit fünf Jahren insbesondere in Österreich eine bewährte Methode, mit Menschen einer Flussregion gemeinsam zukünftige Vorhaben zu erarbeiten. Der Flussdialog am Lech wurde 2013 vom Wasserwirtschaftsamt Donauwörth initiiert. Gemeinsam mit allen Betroffenen soll über den aktuellen Stand des Entwicklungsprojektes am Lech informiert und an einer positiven Entwicklung des Flusses gearbeitet werden.

Weitere Informationen zum Flussdialog sowie die Teilnahme zur Online-Befragung unter www.flussdialog-liccaliber.de.

Informationen zur Befragung

  • Die 12 Fragen sowie – antwortabhängig – vier Zusatzfragen betreffen das Projektgebiet vom Mandichosee (Staustufe 23) bis zur Gersthofer Wehr (unterhalb der Autobahnbrücke A8).
  • Die Teilnahme an der Online-Befragung dauert rund 10 – 15 Minuten.
  • Alle Bürger ab 16 Jahren der Gemeinden Augsburg, Kissing, Königsbrunn und Mering können teilnehmen.
  • Jeder Haushalt im Projektgebiet erhält via Augsburger Allgemeiner Zeitung bzw. dem Wochenmagazin Extra eine amtliche Bekanntmachung. Diese enthält einen fünfstelligen Gebietscode, mit dem eine Teilnahme an der Online-Befragung möglich ist.
  • Bei einer Teilnahme ohne Gebietscode müssen die persönlichen Daten angegeben und bestätigt werden.

So nehmen Sie teil!
Es können alle Bürger ab 16 Jahren in den Gemeinden Augsburg, Kissing, Königsbrunn und Mering an der Befragung teilnehmen. Jeder Haushalt erhält eine amtliche Bekanntmachung, die über die Augsburger Allgemeine Zeitung bzw. das Wochenmagazin Extra verteilt wird. Diese Bekanntmachung enthält Informationen über die Onlinebefragung und einen Gebietscode, der für die Teilnahme an der Online-Befragung erforderlich ist.

Die Online-Befragung findet auf www.flussdialog-liccaliber.de statt. Zu Beginn der Teilnahme an der Online-Befragung muss die eigene Gemeinde ausgewählt und der Gebietscode eingegeben werden. Anschließend startet die Befragung. Sollten Sie über keinen Gebietscode verfügen, müssen Sie sich online registrieren und die persönlichen Daten bestätigen. Erst dann wird die Teilnahme gezählt.

Personen, die über keinen Internetzugang verfügen, können die öffentlichen PCs der Bürgerinformation bzw. Tourist-Information Augsburg (Rathausplatz 1, Augsburg), welche während den Öffnungszeiten zur Verfügung stehen, nutzen.

Positionen der Stakeholder

Das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth bietet InteressensvertreterInnen die Möglichkeit, ihre Positionen und Anliegen für eine Neugestaltung des Lechs und zum Flussdialog Licca Liber sowie der Befragung zu präsentieren. Die Statements wurden vom Flussdialog-Team nicht bearbeitet oder verändert und spiegeln lediglich die Meinungen der jeweiligen Stakeholder wider.

Hier finden Sie die Stellungnahmen als .pdf zum Download:

(Quelle: flussdialog-liccaliber.de)