Straßenbahn Takt ändert sich

Mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag, 14. Dezember 2014 passen die Stadtwerke Augsburg (swa) ihr Nahverkehrsangebot flexibler den Bedürfnissen und Wünschen der Fahrgäste an. So wird der Takt der Straßenbahnen am Abend bis nach Ladenschluss verdichtet, dafür am Vormittag leicht ausgedünnt. Die Takte der Buslinien werden am Abend daran angepasst.

Am Abend nach 18:30 Uhr, wenn der Takt der Straßenbahn vom Fünf- auf den 15-Minuten-Takt wechselt, werden mehr Trams fahren. Bis 20:15 Uhr werden die Straßenbahnen im 7,5-Minuten-Takt und damit doppelt so häufig verkehren. Dafür wird auch am Vormittag, wenn weniger Fahrgäste unterwegs sind, der Takt an die Nachfrage angepasst: Zwischen 8:00 und 12:00 Uhr fahren die Straßenbahnen nicht mehr im Fünf-Minuten-Takt, sondern im ebenfalls noch komfortablen 7,5-Minuten-Takt. Und in der Früh gilt nicht bereits ab 6:00 Uhr der Fünf-Minuten-Takt, sondern es wird ab 6:30 vom 15- auf den 7,5-Minuten-Takt verdichtet. Von 7:00 bis 8:00 Uhr sowie am Nachmittag von 12:00 bis 18.30 Uhr bleibt im Schüler- und Berufsverkehr bleibt der gewohnte Fünf-Minuten-Takt unangetastet. Auch zusätzliche Verstärker-Fahrzeuge werden weiterhin je nach Bedarf eingesetzt.

Der 7,5-Minuten-Takt am Vormittag ist weiterhin ein sehr komfortables Angebot. Die Fahrgäste können weiterhin ohne auf den Fahrplan zu schauen zur Haltestelle gehen und in wenigen Minuten kommt die nächste Bahn. Insgesamt werden die Busse und Straßenbahnen der swa mit der Umstellung jeden Tag insgesamt mehr Kilometer zurücklegen als heute.