wB: Turnier mit Licht und Schatten

wB: Turnier mit Licht und Schatten (11.09.2013)

(handball-in-augsburg.de) Die weibliche B-Jugend bestritt am Wochenende ein Turnier in Herrenberg. Dieses leitet am Ferienende traditionell die letzte Phase der Vorbereitung ein.

Das Trainergespann Horner/Dickl war gespannt, was die Mannschaft nach einer intensiven Trainingswoche (und zuvor viel Urlaub) leisten konnte.Die Mannschaft zeigte in den 5 Turnierspielen 2 total verschiedene Gesichter.
Die Mädels legten einen richtigen Fehlstart hin und verloren die beiden ersten Spiele gegen Ismaning und Aldekerk nach schlechter Leistung. Ohne Bewegung in der Deckung gingen zu viele 1:1 Duelle verloren, im Angriff kam kaum gebundenes Spiel zu Stande und wenn das einmal der Fall war, wurden die Chancen oft vergeben.
Im letzten Spiel des Tages gegen Ketsch stand dann eine ganz andere TSV Mannschaft auf dem Feld. Die nachgekommene Abwehrchefin Daniela Knöpfle organisierte die Deckung exzellent, die nötige Aggressivität war jetzt vorhanden und viele Ballgewinne führten zu einfachen Toren. Haunstetten gewann diese Partie souverän.
Die Halbfinalchancen gingen am Ende des Tages trotzdem gleich gen Null, da man in einer 6er-Gruppe den zweiten Platz belegen musste und sich das nach den beiden Niederlagen zu Beginn mehr oder weniger als unmöglich erwies. Trotzdem wollte das Team den zweiten Tag positiv gestalten und sich gut aus der Affaire ziehen.
Kirrweiler war der erste Gegner am Sonntag. Haunstetten spielte überzeugende 10 Minuten, deckte gut und spielte sich durch schnelles Umschalten einen guten Vorsprung heraus, der es den Trainern erlaubte viel zu wechseln und zu probieren. Am Ende stand, auch dank der individuellen Klasse von Sarah Irmler, ein knapper Sieg auf der Anzeigentafel.
Das abschließende Spiel des TSV gegen den TSV Birkenau wurde zu einer hitzigen Angelegenheit. Beide Mannschaften führten das Spiel hart, aber nicht unfair und der Kampf überwiegte. Zu viele verworfene Bälle und viele Unterzahlsituationen kosteten Haunstetten den Sieg. Trotzdem nahmen die Mädels viele wertvolle Erfahrungen mit. Auch in der Saison wird es auswärts Spiele geben, die von einer hitzigen Atmosphäre geprägt werden und wollen die Mädels an der Tabellenspitze mitreden, werden sie auch solche Situationen meistern müssen.
Die wB des TSV Haunstetten startet am 29.09.13 zu Hause gegen den TSV Altenberg in die neue Bayernliga Saison.
Für den TSV Haunstetten waren in Herrenberg im Einsatz:
Klimek (Tor); Irmler, Niebert, Hänsel, Knöpfle, Göbbel, Smotzek, Ebert, Schnorr, Schuster