4 Haunstetter Nachwuchstalente in Berlin

4 Haunstetter Nachwuchstalente in Berlin

Vier Jugendspieler des TSV Haunstetten erhielten dieses Jahr von BHV eine Einladung, mit der Bayern-Auswahl am traditionellen Werner-Seelenbinder-Gedächtnisturnier in Berlin teilzunehmen.

Während Max Horner aufgrund einer Fingerverletzung kurzfristig passen musste, konnten die Mädchen in ihren Mannschaften durchaus überzeugen. Michi Schuster und Laura Schnorr standen mit ihrer Mannschaft bei dem Turnier des jüngeren Jahrgangs 99/00 sogar im Endspiel gegen HV Südbaden.

Der ältere Jahrgang, dem Sabrina Smotzek angehört, hatte es in seinem hochklassig besetzten Turnier der Jahrgänge 97/98 ungleich schwerer, und landete trotz dreier Siege am ersten Turniertag nach zwei unglücklichen Niederlagen gegen HV Hessen (20:21) und Slavia Prag (12:13) am zweiten Tag auf Rang 13.
CS – handball-in-augsburg.de