Anschluss von RC Lechbruck „Die Flößer“ verpasst!

Anschluss von RC Lechbruck „Die Flößer“ verpasst!

Letztes Spiel: Fr, 31.01.2014 19:30 Uhr, ERC Lechbruck – EGW Augsburg 4:5 (2:0/0:4/2:1)

ERC-Lechbruck

ERC Lechbruck

VS
EG-Woodstocks

EGW Augsburg

Spielbericht von ERC Lechbruck
(31.01.2014) Den „Vizemeister-Traum“ hat der ERC Lechbruck seit seinem Heimspiel am Freitagabend wohl ausgeträumt. Ein verpatzter Auftritt bescherte den Flößern eine 4:5 (2:0/0:4/2:1) Heimniederlage gegen die Woodstocks aus Augsburg, die zwölf Sekunden vor Abpfiff beide Punkte auf ihr Konto schreiben ließen. Damit fällt der ERC vom zweiten auf den vierten Tabellenplatz zurück. Dies wird wohl nicht mehr aufzuholen sein.

Anfangs schien es für den ERC noch ganz gut zu laufen und im Lechparkstadion machte sich Zuversicht breit. Marius Hack schoss den ERC in der 14. Spielminute in Führung, fünf Minuten später erhöhte Magnus Lang auf 2:0 für die Flößer. Doch dann kam das entscheidende zweite Drittel, das die Flößer regelrecht verpassten. Die Trefferbilanz lautete 4:0 aus Sicht der Gäste, die damit eine sichere Führung übernahmen und diese auch vehement verteidigten. So blieb es zumindest bis zur zweiten Pause, auch im letzten Drittel änderte sich vorerst nichts. Die Flößer strengten sich noch einmal kräftig an und begannen mit der Aufholjagd. In der 49. Minute verkürzte Christoph Pfeiffer auf 3:4, lange zehn Minuten später konnte Michael Hölzle auch noch den Ausgleich herstellen. Drei Minuten waren jetzt noch zu spielen und auf Eis und Tribüne herrschte Hochspannung. In dieser Situation passierte dann der entscheidende Fehler für den ERC: nur noch zwölf Sekunden Restspielzeit zeigte die Stadionuhr, als der Augsburger Andre Fischer einen genauen Pass seines Teamkollegen Alexander Lohr annahm und den Puck sicher in das Tor der Gastgeber platzierte. Dies war natürlich nicht mehr aufzuholen und Lechbruck musste die Niederlage in sprichwörtlich letzter Sekunde überrascht und sprachlos hinnehmen.

Tore für den ERC: Marius Hack, Magnus Lang, Christoph Pfeiffer, Michael Hölzle
Tore für Augsburg: Andre Fischer (2), Stefan Schnabel, Alexander Lohr, Felix Holzapfel

Strafzeiten:
ERC: 12
EGWA: 12 plus 10
(Quelle: erclechbruck.de)