Bitterer Rückschlag für Haunstetten

Bitterer Rückschlag für Haunstetten (29.10.2013)

Handball-Bayernligist unterliegt in Winkelhaid
(hv – handball-in-augsburg.de). Dieser Chance wird man auf Seiten des Männerhandball-Bayernligisten TSV Haunstetten wohl noch einige Zeit nachtrauern: bei abstiegsgefährdeten TSV Winkelhaid handelten sich die Rot-Weißen eine völlig unnötige 30:32 (15:13)-Niederlage ein und verpassten dadurch die Gelegenheit sich in der ersten Hälfte der Liga festzusetzen.
Bereits zu Beginn deuteten viele Halbherzigkeiten im TSV-Spiel die durchgängigen Probleme der Gäste im Nürnberger Vorort an. Hier konnte man sich noch bei Torsteher Rothfischer bedanken, dass es zum 7:7-Gleichstand und wenig später sogar zur 12:8-Führung reichte. Aber an Sicherheit im Haunstetter Spiel war an diesem Tag nicht zu denken, zumal man durchgängig Konsequenz und Selbstvertrauen vermissen liess. Den Einheimischen genügten zwei Zeitstrafen der Rot-Weißen um mit einer Viererserie auf 18:16 zu stellen. In Folge ergaben sich zwar stetig gute Möglichkeiten für die Gäste, die allerdings mehr als nur leidlich genutzt wurden. Winkelhaid genügte schließlich der Treffer zum 31:28 um alles klar zu machen und den Gegner wie fast das ganze Spiel über resigniert in die Ecke zu stellen. TSV-Trainer Mesch haderte in erster Linie mit dem blassen Erscheinungsbild seines Teams: „Wenn man einen dermaßen mutlosen Eindruck hinlegt, machst du jeden Gegner stark.“
TSV: Fischer D., Rothfischer (Tor); Vollmering (8), Zimmerly (7/3), Wiesner (4), Tischinger (3), Schnitzlein (3/1), Albrecht, Smotzek (je 2), Jordan (1), Schaudt