D2 (U12): In der Gruppe TOP – ab Halbfinale FLOP

D2 (U12): In der Gruppe TOP – ab Halbfinale FLOP

D2 (U12) – Junioren
Hallenturnier des Kissinger SC

Schade, schade, da war mehr drin. Nach sehr souveräner Gruppenphase, die man ohne Verlustpunkt als klarer Erster überstand, fehlte ab dem Halbfinale der letzte Wille bei einigen Spielern, mehr erreichen zu wollen und auch alles dafür zu geben. So musste man sich am Ende hinter beiden Kissinger Teams und dem FC Königsbrunn 2 mit dem vierten Platz zufrieden geben.

Positiv war, dass die D2-Truppe das erste Turnierspiel endlich einmal schadlos überstand. Könnte vielleicht aber auch daran liegen, dass man diesmal zur Abwechslung erst am Nachmittag zu einem Turnier antreten musste, wo dann alle von Anfang an wach waren. In dieser Partie gegen den TSV Königsbrunn 2 zeigte vor allem der erste Block einen sehr starken Fussball, mit dem man den Gegner deutlich beherrschte. Eine mustergültige Vorarbeit von Christian Kunze nützte Daniel Kalyuga zur Führung, die er dann mit einer schönen Einzelaktion auch noch auf 2:0 erhöhte. Gewisse Unsicherheiten des zweiten Blocks blieben ohne Folgen und so ging der Sieg am Ende in Ordnung. Auch weil der mittlerweile fünfte Keeper im vierten Turnier, Matthias Ukubay, so gut wie gar keine Arbeit hatte.

Im zweiten Gruppenspiel lag die D2 gegen den Lokalrivalen FC Haunstetten 1 zunächst mit 0:1 im Hintertreffen, weil zwei Akteure zu weit weg von ihren Gegenspielern standen und einer davon dem Haunstetter Keeper keine Chance ließ. Doch man hatte ja schließlich Daniel Kalyuga, der die Partie mit seinen Treffern drei und vier (alle vier in genau gleicher Manier von rechts mit einem sauberen „Hammer“ platziert ins linke Eck) zum 2:1 drehte. Diesmal war auch der zweite Block deutlich sortierter und brachte die Führung über die Zeit. Auch weil Christian Kunze aus dem ersten Block übergewechselt war, den „Laden“ hinten zusammen hielt und sich nicht zu schade war, am Ende auch mal „dreckig“ zu spielen und den Ball einfach mal wegzuschlagen.

Im dritten Gruppenspiel gegen die U13 des Kissinger SC ging es dann „nur“ noch um den Gruppensieg, den sich die Haunstetter Jungs auch ohne Probleme und einem Treffer von Patrick Schellenberg sicherten. Nach längerer Rechnerei mit Sondertabelle (die anderen drei Teams hatten allesamt drei Punkte) reichte es für den Gegner dann aufgrund des Torverhältnisses in den direkten Vergleichen auch noch für den Halbfinaleinzug, was sich für den TSVH rächen sollte …

So ging man als souveräner Gruppensieger mit sechs Punkten Vorsprung ins Halbfinale gegen eine starke U12 des Gastgebers. Hier sah man allerdings nur von manchen Spielern den unbedingten Willen, das Finale zu erreichen. Auch konnte man mit einem recht schnellen 0:2-Rückstand nicht umgehen und hatte kaum Ideen, wie das Spiel noch zu drehen sei, obwohl noch genügend Zeit übrig war. So geht die Niederlage am Ende in Ordnung.

Im Spiel um Rang drei traf man dann wiederum auf die Kissinger U13 und zeigte ein richtig schwaches Spiel, wenn gleich man auch etliche gute Gelegenheiten ausließ, die Partie für sich zu entscheiden. So blieb die TSVH-D2 auch in diesem Spiel ohne eigenen Treffer und unterlag knapp mit 0:1. Womit der KSC-U13 die Revanche für die Gruppenniederlage gelungen war und der TSV Haunstetten am Ende mit einem nach den tollen Gruppenspielen recht unbefriedigenden vierten Platz Vorlieb nehmen musste. Schade, schade, da wäre deutlich mehr gegangen.

Weiter geht es schon am kommenden Montag, wo die D2 mit dem eigenen D2/D3-Turnier in der TSVH-Halle die Fünfer-Turnierserie in den Weihnachtsferien abschließt. Hierbei werden alle Spieler der D2 zum Einsatz kommen, da man zusammen mit der D3 auch noch ein drittes eigenes Team für dieses Turnier stellt. Wir hoffen sehr auf einen erfolgreichen, vor allem aber guten Auftritt á la heutiger Gruppenphase. Wäre auf jeden Fall toll beim eigenen Turnier.

Treffpunkt ist für ALLE D2-Spieler am Montag zu sehr früher Stunde um 7:00 Uhr in der Albert-Loderer-Halle. Hoffentlich alle fit und pünktlich!
(Geschrieben von D2-Jugend – tsvhaunstetten-fussball.de)

Es haben gespielt:
Matthias Ukubay (Tw) –
Block 1: Kilian Fleischer (Sf),  Daniel Kalyuga, Christian Kunze (später Patrick Schellenberg) und Kim Bernhard. –
Block 2: Patrick Schellenberg (später Christian Kunze), Raphael El Zeer, Tim Dirr und Simon Santomauro.
(Back-Up Tom Grunst)

Der Endstand:
1. Kissinger SC U12
2. FC Königsbrunn 2
3. Kissinger SC U13
4. TSV Haunstetten 2
5. SF Friedberg
6. FC Haunstetten
7. FC Hochzoll
8. TSV Königsbrunn 2