Ehrgeizige Handballer

haunstetten-logo_kleinBayernliga TSV Haunstetten im Pokaleinsatz

Neuer Trainer, neue Saison, neues Glück? Die Bayernliga-Handballer des TSV Haunstetten haben sich jedenfalls vor ihrem Rundenstart am 12. September 2015 einiges vorgenommen. Den letzten Härtetest bestreiten die Rot-Weißen am Samstag um 14 Uhr in der ersten BHV-Pokalrunde in der Günzburger Rebay-Halle.
Gespielt wird in diesem Jahr erstmals bereits in den Vorrunden in Turnierform. Die Haunstetter Handballer bekommen es gleich in ihrer ersten Pokalpartie mit dem hoch eingeschätzten gastgebenden VfL Günzburg zu tun – seinerseits souveräner Aufsteiger in die Landesliga und auf dem besten Weg, wieder an alte Zeiten anzuknüpfen. Haunstettens neuer Trainer Michael Rothfischer kann auf eine vielversprechende Vorbereitungsphase zurückblicken und erhofft sich nun von seinen Jungs im letzten Test den Richtungszeiger für die Saison: „Alle haben in der Vorbereitung ausgezeichnet mitgezogen und auch die Resultate der Testspiele konnten sich sehen lassen. Jetzt wollen wir im Pokal mal zeigen, wohin die Sache gehen könnte. Das heißt für uns, erst einmal ins Finale einziehen.“ Ein besonderes Highlight erwartet die Haunstetter Männer in der neuen Saison auch noch mit zwei Lokalderbys gegen den Drittliga-Absteiger TSV Friedberg. Schon am 31. Oktober wird in Haunstetten gespielt. Die Partie der Rückrunde ist auf den 12. März in Friedberg terminiert. Bereits am Samstag könnte es allerdings schon zu einem ersten Aufeinandertreffen der Lokalrivalen kommen. Schließlich sind die Herzogstädter im zweiten Pokalhalbfinale in Günzburg gegen den TSV Niederraunau klarer Favorit. Siegen sowohl die Haunstetter als auch die Friedberger, kommt es um 18.30 Uhr zum Final-Duell der beiden. (hw)