Erstes Spiel, erste Saisonniederlage

Erstes Spiel, erste Saisonniederlage (22.09.2013)

(handball-in-augsburg.de) für die männliche C2-Jugend unter Trainergespann FullerSalesch
Es war abzusehen, dass es das Team schwer haben wird in der Bezirksübergreifenden Liga. Schon in der Vorbereitung gab es einige Probleme mit dem man sich auseinander setzen musste. Zum einen den Trainerwechsel, da Ralph Wenninger beruflich und Vereins technisch keine Zeit mehr hat die Truppe zu trainieren, sind kurzfristig Timothy Fuller (eigentlicher Trainer der mDJugend) und Markus Salesch (Spieler der B- und A-Jugend) eingesprungen.

Markus bleibt für die restliche Saison Co-Trainer, allerdings wird noch ein volljähriger Trainer gesucht, der Zeit und Lust hat, (bei Interesse einfach bei Gabi Irmler melden). Zum anderen ist aber auch die Trainingsbeteiligung und der Einsatz während den Übungszeiten zu gering. Nun zum Spiel, was am Samstag in eigener Halle gegen den TSV 1871 Augsburg geführt wurde. Beim aufwärmen zeigte sich eigentlich kein Unterschied beider Teams. Sowohl körperlich als auch technisch. So ging man mit großen Erwartungen in das Spiel. Doch schon nach wenigen Minuten stand es 0:4 für den TSV 1871, sodass die erste Auszeit für das Heimteam schon nach nur 9 Minuten angesagt war. Es gab eine kurze, intensive Ansprache für das Team und für die einzelnen Spieler. Doch die gegnerische Mannschaft war weiter am Drücker. In der Abwehr war man einfach zu unkonzentriert und nicht aggressiv genug. Die „1871′er“ ließen sich das natürlich nicht entgehen und warfen !16! Tore in nur 25 Minuten. Und auch im Angriff lief es nicht besser. Die im Training eingespielten Spielzüge wurden nicht angesagt oder nicht richtig gespielt.

Man sah, dass der Gastgeber nicht eingespielt war. So stand es zur Halbzeit 6:16 für die gegnerische Mannschaft. Mit gesenkten Kopf lief man in die Kabine. Es gab eine ruhige Ansprache, mit Verbesserungsvorschlägen und aufbauenden Worten des Trainerteams. Allerdings wurden auch die Fakten auf den Tisch gelegt und man ärgerte sich. Mit den Worten von Trainer Salesch ‘Handball macht mehr Spaß, wenn man gewinnt’, kam das Team mit Kapitän Fabian Link aus der Kabine. Und tatsächlich sah man einen Unterschied zwischen der 1. und 2. Hälfte. Spielzüge wurden öfter angesagt und gespielt, es gab weniger technische Fehler und auch in der Abwehr gab es eine bessere Laufarbeit und man hielt dagegen.

Es wurde deutlich, das beide Teams körperlich gleich stark waren. Doch den Rückstand der ersten Halbzeit konnte man nicht mehr aufholen und auch die zweite Halbzeit wurde verloren. So stand es nach 50 Minuten 17:32. Die Trainer Fuller/Salesch waren sich einig, das noch viel Arbeit bleibt für die restliche Saison. Es waren gute Ansätze dabei, wobei auch viele Defizite gezeigt worden. Wenn Kollmannsberger & Co. erfolgreich sein wollen, muss eine bessere Trainingsmoral her. Aber auch braucht man ein festes Trainerteam. Ein Dank geht natürlich auch an Yannick Fritsch (Jahrgang 02) und Konstantin Wolff (Jahrgang 01).

Gespielt haben:Tim Kollmannsberger; Konstantin Wolff (3); Fabian Link (4); Markus Steinbrecher (3); Yannick Fritsch (1); Bastian Kast (3/1); Alexander Strehle (3/1); Luca Meyer; Jonas Sandmair

Geschrieben von Markus Salesch