Gators spielen sich in Ingolstadt den Rost ab

2017-03-26_Baseball_Ingolstadt_Augsburg

Bild: Andreas Rucker

Am Sonntag (26.03.2017) testete die Bayernliga Mannschaft der Augsburg Gators gegen den Zweit-Bundesligisten Ingolstadt Schanzer ihre Frühform. Nach einer vielversprechenden letzten Saison in der man als Aufsteiger den vierten Platz der Bayernliga erspielte setzt man sich nun wieder höhere Ziele.

„Unser Ziel sind die Play Offs, um dann beim Aufstieg in die 2. Bundesliga ein Wörtchen mitreden zu können.“ meint Coach Max Mommer. So war der Gegner ideal um sein Leistungsvermögen zu testen. Mit gleich drei Neuzugängen reisten die Augsburger auf die Schanz nach Ingolstadt. Die beiden Ungarn Mate Löcz (stehend 3.v.r.) und Peter Lazs (kniend 1.v.r.) kamen von den Landsberg Crusaders zum Team und werden das Team mit ihrer Vielseitigkeit im Infield, als Catcher und Pitcher verstärken. Der dritte Neue ist Diyango DeJesus (kniend 2.v.r.) der aus der Dominikanischen Republik nach Augsburg gekommen ist. Der Linkshänder passt gut zu dem jungen, athletischen Kern den Coach Mommer heranziehen will um die alte Garde langsam abzulösen. So setzt man auch in der neuen Saison auf eine Weiterentwicklung der beiden jungen Werfer Andre Hihler und Leo Bredebusch.

Leider wird man auch auf ein paar Leistungsträger verzichten müssen. Luca DeVita wird aus familiären Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen und auch hinter Philippe Lagrange steht noch ein großes Fragezeichen.

Die Spiele in Ingolstadt wurden auf Augenhöhe gespielt. Das erste Spiel entschied Ingolstadt für sich, angeführt vom sehr guten Pitching von Holger Koch und Michael Hübner. Die Gators sahen in diesem Spiel die ersten Fastballs seit fünf Monaten und brachten nicht viel aufs Papier. Im zweiten Spiel sah das schon besser aus. Einige Hits sorgten für einen souveränen Sieg der Gators. Das Pitching zeigte sich in beiden Spielen solide und mit den Neuzugängen hat man nun mehr Optionen. So kamen für die Gators in Spiel 1 Lazs, Bredebusch, DeJesus und im Spiel 2 Hihler, Löcz und Mommer als Werfer dran.

Am nächsten Wochenende steht der nächste Test zuhause gegen Haar an (Samstag 1.4. um 12 Uhr). Wir freuen uns schon auf unsere Fans. (Text und Bild: Andreas Rucker)