Handballfrauen im DHB-Pokal bei der TSG Ketsch

TSV-Hanball-logoErstes Pflichtspiel für Haunstetten

(hv). Zwei Wochen vor dem Punktspielstart am 16. September 2017 beim SV Allensbach steht für die Drittliga-Frauen des TSV Haunstetten die erste harte Bewährungsprobe auf dem Programm: am Sonntag (3. September 2017, 16 Uhr) gastiert man in der 1. Runde des DHB-Pokals bei der TSG Ketsch (2. Bundesliga) und will sich hier zeigen.

Neun Wochen Vorbereitung haben die Rot-Weißen bereits hinter sich gebracht und nun steigt die Spannung in der Endphase. „Wie jedes Jahr macht sich da eine gewisse Verunsicherung breit, die sich erst nach drei, vier Punktspielen lösen wird,“ erklärt Routinier Sabrina Duschner vor dem Gastspiel in der Pfalz. Die neuformierte TSV-Truppe wird auch aus Verjüngungsgründen erst einmal eine gewisse Einlaufphase benötigen. Für Trainer Vornehm steht die Wertigkeit der Partie gegen den letztjährigen Zweitliga-Rivalen deshalb außer Frage: „Das ist unser letztes Vorbereitungsspiel und wir wollen in erster Linie wieder die Freude am Handballspielen finden.“