Herren 2 – Chancenlos in Simbach

Herren 2 – Chancenlos in Simbach

Viel wollte der 2.Herrenmannschaft des TSV am Samstag an der österreichischen Grenze, in Simbach nicht gelingen. Im Spiel gegen den letztjährigen Bayernligaabsteiger zeichnete sich schon in den Anfangsminuten ab, in welche Richtung diese Begegnung laufen sollte. Mangelnde Konzentration auf Seiten der Augsburger führte zu mehrfach vergebenen Hochkarätern und defensiv wurden der TSV Simbach durch Passivität zu Treffern eingeladen.

(handball-in-augsburg.de) Bereits nach zehn Spielminuten gelang es dem Heimverein sich von anfangs 4-0 auf 7-2 abzusetzen und dadurch die Gäste aus Haunstetten zu demoralisieren. Unglücklicherweise kassierte Spielgestalter Nico Mühlbacher in dieser Phase nach schnellen 3 x 2 Minuten-Strafen die rote Karte und Kreisläufer Sebastian Pieniack musste aufgrund einer Knieverletzung ebenfalls nach 20 Minuten das Spielfeld verlassen.

Die verbleibenden 40 Spielminuten plätscherten nur noch vor sich hin – Simbach verwaltete den sicheren 2-Punkte-Erfolg und den Augsburger fehlten die Mittel, um noch einmal zu verkürzen. Schließlich endete die Partie 27-15 für den Heimverein, TSV Simbach. Für die verbleibenden beiden Begegnungen in der Hinrunde bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung des Landesligateams aus Haunstetten, um den ein oder anderen Zähler noch einfahren zu können.

TSV Haunstetten II: Riedel, Winter, Link (1), Pieniack (1), Rothfischer M. (3/3), Wagner (1), Mühlbacher, Mair (2/1), Keller, Eckiert (4), Farner (3), Hellfeuer;