Herren 2 – Deutlicher Erfolg im Augsburger Landesligaduell

Herren 2 – Deutlicher Erfolg im Augsburger Landesligaduell

Tief saß die Enttäuschung beim haunstetter Landesligateam nach der knappen Niederlage gegen den SC Kissing zum Saisonauftakt. Damals hatten die Spieler von Trainer Ebert größtenteils mit sich selbst zu kämpfen und verloren die Begegnung in fremder Halle mit einem Tor Unterschied. Diesen Samstag (11.01.2014) sollte alles anders werden und ein Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde sollte in der Partie gegen den SC Kissing gelegt werden. Jedoch hatte die haunstetter Heimmannschaft mit den Ausfällen der Stammkräfte Pieniack und Mühlbacher zu kämpfen, welche allerdings durch den Kreisläufer Hoinkis und Rückraumspieler Fischer glänzend vertreten werden sollten.

Männer-2-300x169Die Haunstetter erwischten einen Traumstart in die Partie, nach nur wenigen Spielminuten konnte sich der bis dato Tabellenzwölfte von seinem unmittelbaren Tabellennachbarn, dem SC Kissing, mit 6-2 absetzen. Entscheidend hierfür war zum Einen eine solide Abwehrleistung und zum Anderen daraus resultierende, schnelle Gegenstoßtreffer. Zu wenig hatten die Gäste aus Kissing an diesem Spieltag entgegenzusetzen, was sicher auch damit zusammenhängen mag, dass Spielgestalter König seiner Mannschaft nicht zur Verfügung stand.

Bis auf ein paar Momente der Unkonzentriertheit im Pass- und Laufspiel, fanden die Landesligahandballer aus Haunstetten in den ersten 30 Minuten regelmäßig die richtige Antwort auf die offensive 3-3 Abwehrformation des SC Kissing. Die deutliche 16-8 Halbzeitführung sollte somit schon früh für die Vorentscheidung in dieser Begegnung sorgen.

Im zweiten Spielabschnitt verwaltete die Truppe von Stefan Ebert lediglich ihren klaren Vorsprung und in der Defensivleistung schlich sich vermehrt die eine oder andere Nachlässigkeit ein. Nichts desto trotz stand zum Ende der Begegnung ein hochverdienter 31-25 Heimerfolg für die haunstetter Handballer zu Buche. Dieser Sieg und die damit verbundenen 2 Punkten sorgen dafür, dass der TSV auf Platz 11 in der Landesliga Süd rutscht und im Kampf um den Klassenerhalt weitere wichtige Zähler einfährt.

TSV Haunstetten II: Riedel, Winter, Link (1), Hoinkis (4), Fischer (2), Rothfischer, Farner (3), Wagner (2), Eckiert (1), Mair (9/3), Katschinski (3), Keller (2), Rieber (1), Habenicht (3);
(handball-in-augsburg.de)