Herren 2 – Erster Punktgewinn gegen TSV Weilheim

Herren 2 – Erster Punktgewinn gegen TSV Weilheim (07.10.2013)

(handball-in-augsburg.de) Die mit drei Niederlagen in die Saison gestartete Landesligamannschaft aus Haunstetten empfing am Sonntag Ligakonkurrent TSV Weilheim. Etwas unter Zugzwang war demnach die zweite Herrenmannschaft aus Augsburg im Aufeinandertreffen gegen die Weilheimer, die aus ihren ersten drei Ligapartien zwei Punkte einfahren konnten.

Der Start in die Begegnung verlief relativ ausgeglichen, beide Teams haderten etwas mit ihrer Chancenverwertung und eine dementsprechend geringe Torausbeute prägte das Spielgeschehen zu Beginn. Mitte des ersten Spielabschnitts fand die Augsburger Heimmannschaft vor allem in der Defensive zu ihrer Stärke – den Gästen aus Weilheim wurden kaum noch klare Torchancen ermöglicht und Torhüter Benjamin Riedel entschärfte einige Abschlüsse.

Leider fuhr das Schiedsrichtergespann aus München an diesem Sonntag eine sehr harte Linie und bestrafte Abwehraktionen der Haunstetter, die keine übermäßige Härte beinhalteten, direkt mit 2-Minuten-Hinausstellungen. Dies und die Tatsache, dass die Bayernligareserve in der Offensive selten zu herausgespielten Torabschlüssen kam, sorgten dafür, dass die Augsburger kein einziges Mal in der Partie in Führung gehen konnten.

Aus diesem Grund musste sich die zweite Herrenmannschaft des TSV Haunstetten mit dem Punktgewinn, der aus dem 18-18 Endergebnis resultiert,  zufrieden geben, obwohl mit einer etwas konzentrierteren Leistung deutlich mehr möglich gewesen wäre. Nichts desto trotz feiert das Team von Trainer Stefan Ebert den ersten wichtigen Punktgewinn im Kampf um den Klassenerhalt und sammelt wichtiges Selbstvertrauen für die nächsten Partien.

TSV Haunstetten II: Riedel, Winter, Link, Pieniack (2), Rothfischer, Farner (3), Wagner (1), Mühlbacher (6/3), Mair (2/1), Katschinski (2), Keller (2);