Herren 2 – Nichts zu holen beim Tabellenführer Kirchheim/Anzing

Herren 2 – Nichts zu holen beim Tabellenführer Kirchheim/Anzing

Chancenlos unterlag die zweite Herrenmannschaft des TSV Haunstetten dem Tabellenführer der Landesliga Süd, HSG Kirchheim/Anzing, mit 20-32.

Der erste Spielabschnitt der Begegnung verlief völlig einseitig mit einer dominierenden Heimmannschaft und neben sich stehenden Gästen aus Augsburg. Insbesondere die Vorstöße des Teams aus dem Münchner Umland setzten den Haunstettern schwer zu – überfallartig konnte sich so die Mannschaft aus Kirchheim einen gigantischen Halbzeitvorsprung von 20-6 erspielen.

Im zweiten Spielabschnitt fanden die Augsburger dann jedoch zu ihrem Spiel, die Abwehr nahm den Kampf gegen die robuste Heimmannschaft an und im Angriffsspiel wurden Spielzüge endlich konsequent zu Ende gespielt. Schließlich gelang es bis zum Schlusspfiff ein wenig Ergebniskosmetik zu betreiben und die Landesligatruppe von Trainer Ebert konnte erhobenen Hauptes vom Parkett gehen.

Am kommenden Wochenende bedarf es gegen den direkten Konkurrenten Fürstenfeldbruck II dennoch einer gehörigen Leistungssteigerung, um weitere Punkte zu holen. Kapitän Andreas Keller und Spielgestalter Nico Mühlbacher dürften der Mannschaft dabei wieder zur Verfügung stehen.

TSV Haunstetten II: Riedel, A. Rothfischer, Link (1), Hoinkis (4), Wagner, Farner (2), M. Rothfischer (2), Eckiert (1), Rieber (1), Mair (8/6), Katschinski (1);
(von handball-in-augsburg.de)