Herren 3 – Sensationssieg für Gäste – Pleite für den TSV Haunstetten

Herren 3 – Sensationssieg für Gäste – Pleite für den TSV Haunstetten

Am Samstag Nachmittag (22.02.2014) stand das Spiel TSV Haunstetten III gegen PSV Telekom Augsburg in der Albert-Loderer-Halle aus der Bezirksklasse Ost auf dem Programm. Für die Zuschauer gab es eine peinliche Niederlage der Gastgeber (22:24 (8:10)).

Wegen der Abwesenheit vom Coach Rothfischer stellte sich der ehemalige Trainer der Dritten, Mühlbacher, für das Spiel zur Verfügung. Er erinnerte daran, dass er schon mal gegen die Gäste verloren habe und dieses Negativereignis nicht nochmals erleben wolle. Für das Spiel meldete der Verband, dass sie keinen Schiedsrichter stellen werden. Somit war eine objektive Spielleitung fast unmöglich, da der TSV für beide Hälften pfeifen mussten.

Das Spiel selbst begann sehr ausgeglichen. Es fielen in der ersten Halbzeit kaum Tore, da die Offensivreihen beider Mannschaften nicht verstanden den Freiraum zu nutzen, der ihnen gewährleistet wurde. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft absetzen (6:6). Dann hatten die Gäste mehr Wurfglück und spielten zielstrebiger durch. Somit konnten sich die Gäste mit 4-Toren absetzen (6:10). Bis zum Pausenpfiff schafften allerdings die Gastgeber noch ein paar Tore Vorsprung abzubauen (8:10).

Den Schwung konnte man nicht in die zweite Halbzeit mitnehmen, denn die Haunstetter kassierten gleich zwei schnelle Gegentore. Aber die Gastgeber ließen wie immer nicht den Kopf hängen, sondern gaben noch mal Gas, sodass der Vorsprung bis zu den letzten zehn Minuten legalisiert wurde (20:20). Leider wurde danach die Fehleranzahl der Gastgeber wieder erhöht. So ließ man auch beispielsweise zwei 7-Meter am Ende liegen. Zum Schlusspfiff waren die Gäste die Sieger des Spiels und zudem konnten sie ihren ersten Saisonsieg in Haunstetten holen.

Für die Gastgeber war es nun die dritte Niederlage am Stück, damit kommt es der Mannschaft ganz gelegen, dass sie die nächsten zwei Wochen spielfrei haben. Es soll die Zeit genutzt werden, um noch die Saison respektabel abschließen zu können.

TSV Haunstetten: Philipp, Widdau (Tor); Fuller (2), De Carlo, Holzapfel (3/1), Klein (1), Schuster (8), Ronis (1), Wölki (6/3), Lohse (1).
(Quelle: handball-in-augsburg.de)