Herren III gewinnen zweite Halbzeit

Herren III gewinnen zweite Halbzeit

Am Samstag (15.02.2014) fand das Spiel zwischen dem TSV Schwabmünchen III und dem TSV Haunstetten III aus der Bezirksklasse Ost statt. Die Gastgeber gewannen die Partie mit 35:26 (20:9).

Die zweite Hälfte begann für den TSV Haunstetten  ausgezeichnet. Die Gäste konnten – Dank dem gut aufgelegten Torhüter Klein – mit einem 4-Tore-Lauf starten, ehe die Gäste wieder ein Tor erzielte. Somit sammelten die Herren aus Haunstetten Selbstvertrauen und spielten befreit auf. Konnte die Abwehr den Ball nicht festmachen, so konnte sich der TSV Haunstetten auf seinen Torhüter verlassen, der kurz vor Beginn des Spiels noch nicht wusste, dass er im Tor sei. Nach den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit konnten die Schwabmünchnern den Vorsprung legalisieren (6:6). Die Haunstetter verließen ihren Plan, den sie für die zweite Hälfte aufgestellt hatten.

Im weiteren Verlauf war das Spiel folgerichtig relativ ausgeglichen. Als Schwabmünchen auf einmal mit zwei Toren vorne war (14:12), wurde die Notbremse gezogen.  Aus der Sicht von Haunstetten wurde danach wieder konzentriert gespielt. Die Gäste konnten den Spielstand drehen und waren bis zum Schluss wieder mit zwei Toren vorne (15:17). Den letzten Wurf der Gastgeber parierte Klein sogar mit dem Kopf, um diesen Vorsprung beizubehalten.

Es muss leider noch angemerkt werden, dass die erste Halbzeit eine der schwächsten Halbzeiten der Saison war. Sie wurde klar mit 20:9 verloren. In der Halbzeit meinte Coach Ronis, dass man einfach die erste Halbzeit vergessen müsse und für die Zweite galt nur noch: Schadenbegrenzung, Spaß am Spiel sowie andere Grundtugenden des Handballs. Somit war am Ende des Spiel das klare Ergebnis (35:26) nicht überraschend.

TSV Haunstetten: Klein (Tor); De Carlo (6), Fuller (1), Holzapfel (5/3), Grübl (3), Gessner (6), Ronis (2/1), Wölki (3/1), Lohse
(Quelle: handball-in-augsburg.de)