Herren III verlässt das Glück

Herren III verlässt das Glück

Am Samstag (08.02.2014) stand das Stadtderby TSV Göggingen III gegen TSV Haunstetten III in der Bezirksklasse Ost an. Nachdem Liegenlassen einer Vielzahl von Chancen verloren die Gäste verdient mit 26:21 (14:10).

Was sich schon seit Wochen ankündigte, wurde nun wahr. Hatten die Herren aus Haunstetten die letzten Spiele mit Glück gewonnen, so mussten sie dieses Mal den Kürzeren ziehen. Die Partie war bis zur ersten Viertel Stunde ausgeglichen (7:7). Danach verloren die Gäste ihren Torabschluss und warfen den gegnerischen Torwart warm. Während es somit bei Haunstetten nicht lief, kam der Gegner durch schnelle Tore auf Touren und konnte mit einem 4-Tore-Vorsprung in die Pause gehen (14:10).

In der Halbzeit sprach Coach Rothfischer davon, dass es mal passieren kann, dass man nicht effizient ist, aber zumindest sollte man dann sein Bestes in der Rückwärtsbewegung geben.

Die Ansprache wurde versucht umzusetzen, die Abwehrleistung war danach solide. Die Abschlusseffektivität konnte nicht wirklich aufgestockt werden. Immerhin hatte man in der zweiten Hälfte ein Tor mehr geworfen. Allerdings durch die verbesserte Abwehrarbeit konnte der Rückstand (fast) konstant gehalten werden (26:21). Die Enttäuschung über die Niederlage war den Herren aus Haunstetten schon anzumerken, aber schnell war klar, dass es heute nicht sein sollte.

Somit sind auch die letzten Träume vom Aufstieg geplatzt.

TSV Haunstetten: Philipp, Widdau (Tor); Fuller (3), De Carlo (3), Grübl (3), Schuster (7), Ronis (1), Wölki (2), Bräu (2), Lohse.
(Quelle: handball-in-augsburg.de)