mA holt Unentschieden in Gundelfingen

mA holt Unentschieden in Gundelfingen (02.10.2013)

Punktgewinn dank starker zweiter Halbzeit
(handball-in-augsburg.de) Die mA-Jugend musste zum Auftaktspiel der Saison 2013/14 erst mal auswärts in Gundelfingen antreten. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung war sich der Trainer Daniel Fischer noch nicht sicher wo die Mannschaft steht. Auch ob überhaupt ein Spieler auf der Ersatzbank sitzen würde war ungeklärt. Doch anders als erwartet und trotz Fingerverletzung (Horner) und Stau auf der A8 konnten immerhin 8 Feldspieler aufgeboten werden.

Anscheinend waren die Mannen um Abwehrchef Klein zu Beginn des Spiels noch nicht ganz wach und deshalb lag man schnell mit 2:6 im Rückstand. Im Angriff agierte man oft zu statisch und konnte dadurch kein Druck auf die gegnerische Abwehr ausüben.

Selbst wenn sich eine Chance zum Torwurf ergab wurden diese reihenweise nicht genutzt. Auch der, von einem BHV Lehrgang, später angereiste Max Manz konnte daran nichts ändern. Nach dem 5:10 sah sich der Trainer Fischer gezwungen die erste Auszeit zu nehmen. Die kurze Ansprache war wirksam und so konnte aus einer verbesserten Abwehr heraus schnell auf 8:11 verkürzt werden. Doch wegen der anhaltenden schlechten Chancenverwertung musste man den TVG bis zur Halbzeit wieder auf 6 Tore davon ziehen lassen.

„Die Jungs motivierten sich gegenseitig in der Kabine und waren gewillt hier noch nicht so leicht aufzugeben.“, kommentierte der Trainer die Stimmung in der Kabine. Obwohl sich die Aggressivität in der Abwehr steigerte und die Laufbereitschaft im Angriff erhöht wurde, blieben es bis zum 14:20 immer noch 6 Tore Rückstand. Jetzt wurde, auch dank des immer besser ins Spiel kommenden Torhüters Winter, ein 7:1 Lauf gestartet. Nach dem Ausgleich, konnte sogar die erste Führung zum 22:21 heraus geworfen werden.

Bis zum Ende der Partie war es nun immer ein hin und her, wobei der TSV immer wieder ein Tor vorlegte. Dreimal wurde dabei die Chance vergeben auf 2 Tore davon zu ziehen. Allerdings muss man froh sein, das die Donaustädter, in letzter Sekunde beim Stand von 27:27, ihren letzten Konter nicht verwerten konnten. So endete die Begegnung mit einem gerechten Unentschieden, wobei auch mehr hätte drin sein können als eine Punkteteilung.

Eine Woche hat die Mannschaft jetzt Zeit, an den aufgezeigten Fehlern zu arbeiten und an den zum Teil schon ansehnlichen Bewegungsabläufen zu feilen. Am Sonntag den 06.10.13 geht es dann zu einer ungewöhnlich frühen Anwurf Zeit für eine A-Jugend, um 11:00 Uhr gegen den TSV Landsberg.

Ergebnis: 27:27 (10:16)
Winter (Tor), Zieger, Manz (6), Klein (4/1), Salesch (4), Kuzmek (2), Höltl (3), Gruber(5), DeCarlo (3)