Männer verlieren in Memmingen

Männer verlieren in Memmingen

Gute 30 Minuten reichen nicht gegen Memmingen
(handball-in-augsburg.de) Die zweite Herrenmannschaft des TSV gastierte, eine Woche nach ihrem Überraschungssieg gegen den TSV Niederraunau, im Allgäu beim TSV Memmingen. Anders als in den bisherigen Begegnungen stand Trainer Stefan Ebert diesmal ein voller Kader zur Verfügung. Neben Widergenesenen verstärkten Matthias Bause sowie Neuzugang Benjamin Eckiert die Landesligaauswahl des TSV Haunstetten.

Die Begegnung gegen den Konkurrenten aus Memmingen begann für die Augsburger verheißungsvoll, flüssiges Angriffsspiel  und effiziente Torabschlüsse prägten das Haunstetter Spiel im ersten Spielabschnitt. Der TSV Memmingen jedoch lies sich davon nicht beeindrucken und antwortete zu jeder Zeit mit effektiven Angriffszügen, welche häufig über den Kreis zum Abschluss fanden. Eine relativ ausgeglichene Partie, welche sich auf einem sehr guten Niveau bewegte, endete mit einer knappen 15-14 Pausenführung für die Augsburger Gäste.

Der zweite Spielabschnitt startete für die zweite Herrenmannschaft des TSV Haunstetten ähnlich wie es in der Vorwoche gegen Niederraunau der Fall war. Die Entschlossenheit und Kaltschnäuzigkeit im Angriffsspiel war wie weggeblasen und die Abwehrreihe lies viel zu einfache und schnelle Gegentreffer zu. So gelang es den Memmingern nach nur wenigen Minuten das Spielgeschehen an sich zu reißen und sich einen 5-Tore-Vorsprung zu erarbeiten. In dieser Phase war Rückraumspieler Andreas Keller leider auch unglücklich in einen Gegenstoß des TSV Memmingen verwickelt, in der er durch eine rote Karte des Feldes verwiesen wurde.

Dies beflügelte das Heimteam endgültig und stellte zugleich die spielentscheidende Situation dar. In der Folgezeit versuchte das Landesligateam aus Haunstetten, angeführt von Matthias Bause, noch einmal alles in die Waagschale zu werfen, doch der Allgäuer Kontrahent agierte aus Sicht der Augsburger einfach zu zwingend und die eigenen Torchancen wurden in der zweiten Halbzeit fahrlässig vergeben.

Am Ende stand ein klarer 30-24 Heimsieg für den TSV Memmingen zu Buche – in dieser Form  fiel dieser allerdings etwas zu hoch aus.

Torschützen: Pieniack 3 Farner 1 Wagner 2 Bause 6/2 Keller 2 Wondrazil 5 Katschinski 3 Mair 1 Eckiert 1