mC1 – Haben fertig…..

mC1 – Haben fertig…..

Am vergangenen Sonntag (15.12.2013) absolvierten die Landesliga –C-Jugend männlich ihr letztes Punktspiel vor Weihnachten in Kaufbeuren. Nur mit einer vergleichbaren Rumpftruppe landete man einen hart erkämpften 29:25 Toresieg und ist somit momentan wieder Tabellenführer in der Landesliga Süd.

Nach dem Sieg lagen sich alle Beteiligten in den Armen, und waren einmütig der Meinung : „Gott sei Dank ist jetzt Pause“.

Nur mit einem Ersatztorwart und einem Wechselspieler bestritt man das letzte Spiel vor der Winterpause. Ein ganzes Auto voll Verletzte und Kranke fuhr gen Allgäu.

Von der Tabellensituation sollte es eigentlich einen klare Angelegenheit werden, aber ohne große Alternativen im Rückraum und in der Abwehr tat man sich anfangs gegen einen körperlich robusten Gegner sehr schwer. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit nach einem Teamtimeout konnte man sich mit der besseren Spielaufteilung ein wenig absetzen. Zur Pause hieß es 15:11 Tore und man war gewillt diesen Vorsprung zu halten. Jedoch an diesem Tag wurde einfach im Deckungsverband zu fahrlässig agiert, und so kam Kaufbeuren wieder auf zwei Tore heran. Nun aber erwachte der Kampfgeist der jungen Truppe. In der Deckung wurde nun herzhaft zugepackt, und im Angriff wurde den Allgäuern ihr Grenzen aufgezeigt. Mit Spielwitz und Clevernis gab man dem Gegner immer wieder die richtige Antwort. So feierte man am Ende einen ungefährdeten 29:25 Tore Sieg und ist zumindest für eine Woche wieder Tabellenführer ihrer Gruppe.

„Alles in allem können wir mit dem Verlauf der Vorrunde zufrieden sein“, so Trainer Gumpinger, „ im Januar bei Rückrundenstart hoffen wir  wieder auf die Rückkehr der Verletzten Buck, Besel und Weber, die  dringend benötigt werden, da das Auftaktprogramm mit Traunreut und Isar-Loisach alles andere als Einfach wird.

Wir bedanken uns auch noch bei allen mitgereisten Fans, die wieder sehr zahlreich die Jungs unterstützt haben und mit einer A-Ola Welle in die verdiente Winterpause verabschiedet haben.

Es spielten im Tor Feistle, Kramer
Jankrift 4, Hertel, Klingler 4, Kast, Stegmann 3, Schwarzmair 9/3, Gulden 9/1
(von handball-in-augsburg.de)