mC1 – So mit Ach und Krach….

mC1 – So mit Ach und Krach….

Am vergangenen Sonntag (16.92.2014) gastierte die C-Jugend des  TSV Unterhaching in der Landesliga Süd beim TSV Haunstetten. Mit einem 29:20 Tore Sieg festigte man den zweiten Tabellenplatz. Aber bis die beiden Punkte in Augsburg blieben, war ein hartes Stück Arbeit zu verrichten. Im Hinspiel trennte man sich noch mit einem gerechten Unentschieden. Diesmal wollte man mit einer kämpferischen Einstellung beide Punkte behalten.

Jedoch mit Louis Gulden und Niclas Buck fehlten zwei tragende Säulen im Rückraum. So mussten andere in die Bresche springen. In der ersten Halbzeit klappte das noch sehr gut. Mit Felix Besel und Fabian Schwarzmair war man dem ersatzgeschwächten Team von Unterhaching in allen Belangen überlegen. Mit cleveren Spielaufbau und gutem Deckungsspiel wusste man zu überzeugen. Mit 14:9 Toren wurden die Seiten gewechselt. Aber in der zweiten Halbzeit war der Wurm drin. Man verfiel in eine gewisse Schläfrigkeit, angesichts des klaren Vorsprungs wurde im Deckungsverband nicht mehr konsequent gearbeitet, im Angriff verzettelte man sich mit schnellen Abschlüssen und ungenauem Passspiel.

Erst ab einem Team-Timeout wurde wieder herzhaft in der Deckung gearbeitet, und vorne mit Kopf der Abschluß gesucht. So feierte man einen relativ sicheren 29:20 Tore Erfolg und liegt immer noch aussichtsreich auf dem zweiten Tabellenplatz.

„Die Umstellung im Rückraum hat uns einiges Kopfzerbrechen bereitet“, so Trainer Gumpinger, „ die Jungs haben es bis auf wenige Ausnahmen gut gemacht. Vor allem Fabian Schwarzmair sprang mit einer sehenswerten Leistung in die Bresche“.

Nächste Woche geht es diesmal schon weiter, gegen den TV Lauingen gilt es den guten Eindruck zu festigen.

Es spielten im Tor: Feistle, Kramer
Jankrift 5, Hertel, Klingler 2, Stegmann 1, Schwarzmair 14/8, Schweinstetter 2, Besel 4, Weber 1
(Quelle: handball-in-augsburg.de)