Autofahrer mit rund 2,3 Promille gestoppt

Am 03.08.2015 (Mo.), gg. 14.20 Uhr, meldete ein Pkw-Fahrer bei der Polizei, dass ihm ein blauer Mercedes aufgefallen war. Der Fahrer fuhr auf der Bürgermeister-Ulrich-Straße offenbar mit auffälligen Schlangenlinien in Richtung Universitätsviertel. Das Fahrzeug konnte schließlich durch Beamte der PI Augsburg Süd in der Haunstetter Straße, auf Höhe der Rumplerstraße, angehalten und der 59-jährige Fahrer kontrolliert werden. Da neben den bereits mitgeteilten Ausfallerscheinungen auch starker Alkoholgeruch durch die Beamten wahrzunehmen war, wurde beim 59-jährigen ein Alkotest vor Ort durchgeführt. Da dieser mit rund 2,3 Promille positiv ausfiel, wurde beim Fahrer eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Der Fahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr strafrechtlich verantworten.