Handtaschenraub in Haunstetten

Täter wurde auf frischer Tat festgenommen

Durch das beherzte und couragierte Eingreifen von zwei Männern im Alter von 42 und 43 Jahren konnte ein Handtaschenräuber gestern (13.11.2014) gegen 13.30 Uhr in der Landsberger Straße gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Ein 54-jähriger Mann näherte sich mit seinem Fahrrad von hinten einer ahnungslosen 68-jährigen Fußgängerin, die sich auf dem Nachhauseweg befand. Im Vorbeifahren packte der Radler die Handtasche und versuchte, sie der Frau zu entreißen. Das Vorhaben misslang und beide stürzten zu Boden. Zwei Autofahrer wurden unabhängig voneinander auf den Vorfall aufmerksam, eilten unverzüglich der Frau zu Hilfe, überwältigten den Räuber und verhinderten seine Flucht.

Besonders brisant:
Der 54-jährige Räuber, der heute im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt wird, wurde selbst erst vor gut sieben Monaten aus dem Gefängnis entlassen, wo er eine langjährige Haftstrafe wegen eines Tötungsdelikts in Zusammenhang mit einem Raubdelikt verbüßte.

Besonders erwähnenswert:
Einer der Autofahrer wollte dem Räuber den Fluchtweg abschneiden und fuhr deshalb ohne Rücksicht auf sein eigenes Fahrzeug über den Randstein, wobei mindestens ein Rad beschädigt wurde. Die genaue Schadenshöhe muss allerdings erst noch ermittelt werden; das PP Schwaben Nord wird sich nun darum bemühen, dass der selbstlose Helfer den Schaden an seinem Fahrzeug ersetzt bekommt.