Polizei informiert über Winterreifenpflicht

Die Straßenverkehrsordnung regelt klar: Bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte darf ein Kraftfahrzeug auf öffentlichen Straßen nur mit M+S Reifen gefahren werden. Diese Verpflichtung gilt für ein- und mehrspurige Kraftfahrzeuge – übrigens auch für im Ausland zugelassene.

Als Winterreifen gelten nur solche Reifen, die mit der Aufschrift „M + S, einem Schneeflockensymbol oder einem Alpine-Symbol gekennzeichnet sind.  Dies gilt auch für „Allwetter- oder Ganzjahresreifen“. Die Mindestprofiltiefe beträgt 1,6 mm.

Winterliche Straßenverhältnisse erfordern eine angepasste Fahrweise:

Zeit:                         – starten Sie früher und kalkulieren Sie längere Fahrzeiten ein
Vorbereitung:         – befreien Sie alle Fahrzeugscheiben von Schnee und Eis
Fahrweise:             – Geschwindigkeit reduzieren, keine Driftversuche unternehmen

– der Bremsweg wird in der Regel länger, das Fahrzeug bricht unter Umständen aus, vermeintliche Vorzüge Allrad angetriebener Fahrzeuge spielen beim Bremsvorgang keine Rolle
– halten Sie Abstand
– fahren Sie mit Licht
– nutzen Sie geräumte Hauptstraßen
– vermeiden Sie Räumfahrzeuge zu überholen

Aktuelle Sanktionen können online im Bußgeldkatalog der Bayerischen Polizei unter http://www.polizei.bayern.de/verkehr/verstoesse/index.html/1318 eingesehen werden.

Die Nordschwäbische Polizei legt in diesen Tagen besonderes Augenmerk auf die Einhaltung der Winterreifenpflicht – wir wollen dass Sie sicher ankommen!