Sinnlose Vandalismustaten – Zeugen gesucht in Haunstetten

Zu insgesamt drei Tatkomplexen, die sich im Zeitraum von gestern (12.08.2014) 22.20 Uhr bis heute kurz nach Mitternacht gegen 00.30 Uhr ereignet haben, werden nun Zeugen gesucht, die möglicherweise eine Gruppe Jugendlicher oder Heranwachsender in den relevanten Straßenzügen gesehen haben.

1. Landsberger Straße, gegenüber Hausnummer 50
Dort wurde gegen 22.20 Uhr ein mobiles Toilettenhäuschen auf einem neubebautem Grundstück offenbar mutwillig in Brand gesetzt. Bis auf das komplett zerstörte WC entstand kein weiterer Fremd- oder Folgeschaden.
Der Sachschaden wurde auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

2. Albert-Einstein-Straße
Hier vernahm die Ehefrau eines Geschädigten vom Balkon aus gegen 00.30 Uhr Stimmen von Jugendlichen und anschließend ein lautes „Scheppern“. Wie sich herausstellte, stammte dieses Geräusch von einem umgeworfenen Motorrad, das vor dem Anwesen geparkt war. An einem weiteren abgestellten Krad wurde der Tank eingedellt.
Der angerichtete Schaden wurde hier mit ca. 1.000 Euro beziffert.

3. Neue Straße
Bei einer Suche in der Umgebung wurde dann auch noch festgestellt, dass in der Nebenstraße mehrere Baubegrenzungen absichtlich umgeworfen worden waren.
Diese Absperrungen wurden durch die Polizeistreife wieder aufgestellt. Ein verifizierbarer Sachschaden konnte nicht festgestellt werden.

Ob die geschilderten Sachbeschädigungen tatsächlich zusammenhängen, oder aber aufgrund des zeitlichen Abstands von verschiedenen Tätern begangen wurden, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710.