Trickbetrüger wieder aktiv – Warnhinweis

IMG_5546aw

Archiv

Vergangene Woche, insbesondere verstärkt am Wochenende, haben Betrüger per Telefon versucht, überwiegend bei Senioren an deren Erspartes zu gelangen.

Drei gescheiterte Enkeltrickbetrügereien mit der bekannten Masche („Weißt Du, wer ich bin? – Brauche Geld wegen eines Immobilienkaufs – Bin beim Notar, ein Bekannter kommt gleich vorbei und holt das Geld ab“) wurde in der Innenstadt, der Firnhaberau und im Univiertel registriert. In keinem der Fälle kam es zu einer Geldübergabe, da die Angerufenen richtig reagierten.

In einem weiteren Fall wurde einer Seniorin vorgegaukelt, sie hätte in einer bekannten Lotterie 180.000 Euro gewonnen. Der Anrufer verwies dann auf einen Rechtsanwalt Brand, der sie dann instruierte, einen Betrag von 1.850 Euro per Western Union auf einen türkischen Empfänger in die Türkei zu überweisen. Den Geldkoffer, den sie in Kürze erhalte, könne sie nämlich nur mit dem Code der Überweisung öffnen.

Die Frau verhielt sich aber richtig, rief bei der tatsächlich existierenden Lotteriegesellschaft an und kam so dem Schwindel schnell auf die Schliche, nachdem die Firma von nichts wusste und im Gewinnfall auch andere „Auszahlungsmodalitäten“ pflegt.

Bei entsprechend unseriösen Anrufen verständigen Sie umgehend die Polizei (Notruf 110) und gehen Sie keinesfalls auf dubiose Geldtransfers ein. Diese und weitere Tipps finden sich auch im Internet unter:  www.polizei-beratung.de