Trunkenheit im Verkehr, Zeugenaufruf

Am Mittwoch, 15.07.2015, ab 23.10 Uhr, teilte ein aufmerksamer Bürger der Polizei mit, dass auf der B 17 alt von Augsburg-Haunstetten kommend in Richtung Königsbrunn ein roter Renault Twingo in Schlangenlinien unterwegs sei. Auf der Haunstetter Straße in Königsbrunn wäre es fast zu zwei Beinahezusammenstößen gekommen. Wiederholt geriet der Pkw auf die Gegenfahrbahn/Gegenspur. Schließlich wurde der Pkw durch das Gewerbegebiet von Königsbrunn gelenkt. Auch in diesem Bereich war der Pkw ständig mittig unterwegs. Um 23.17 h konnte das Fahrzeug von der Polizeistreife im Bereich der Augsburger Straße angehalten und kontrolliert werden. Dabei stellte sich der Grund der Fahrweise schnell heraus.

Die 58jährige Fahrzeuglenkerin war stark alkoholisiert. Da sie den Alkotest verweigerte, wurde auf der Dienststelle eine Blutentnahme veranlasst. Der Führerschein sowie die Fahrzeugschlüssel wurden beschlagnahmt.

Nach Zeugenangaben wurden auf Strecke von Augsburg-Haunstetten nach Königsbrunn mehrere Fahrzeugführer stark gefährdet. Die PI Bobingen bittet deshalb, dass sich gefährdete Pkw-Fahrer bei uns melden mögen. Der Zeitraum war von 23.10 bis 23.17 Uhr.

Hinweise bitte an die PI Bobingen unter der Tel.-Nr. 08234 / 9606 – 0.